Guido Bucher alias «GB Saxo»

Im Juli 2010 lud das HAUS41 zur ersten Kunstausstellung ein. Der Maler Guido Bucher alias «GB Saxo» stellte seine Werke einem interessierten Publikum vor und erzählte mit seinen figurativen Bildern Geschichten. Die Ausstellung konnte bis zum November 2010 besucht werden.

Die ausgestellten Gemälde von GB Saxo waren Momentaufnahmen in der Beziehung zwischen Mann und Frau, die ausdrucksstark und mit viel Sinn für emotionale Spannungen auf den Betrachter wirken. Man spürte, dass der Künstler über die Fotografie zur Malerei stiess, wo das Einfangen des «richtigen» Moments über die Aussagekraft des Bildes entscheidet. GB Saxo zeigte die Frau von ihrer erotischen Seite, ohne dabei ins Gewöhnliche abzusinken. In jüngster Zeit malte er auch abstrakt. Mit Farbkompositionen entführte er die Betrachter in eine bunte Fantasiewelt. Viele seiner Werke sind grossformatig, was immer eine Herausforderung an die Bildgestaltung darstellt. GB Saxo löste sie meisterhaft.

> Künstlerportrait
> Werke von GB Saxo
> Impressionen der Vernissage


Headpicture