K├╝nstlerportrait Mariejon de Jong-Bujis

Mariejon de Jong-Buijs

Mariejon de Jong-Buijs wurde am 8. November 1970 in Waalwijk (Holland) geboren. Nach ihrem Diplom in Fashion und Dressmaking studierte sie an der HBO, Katholieke Leergangen in Tilburg (Holland) Zeichnen und Malen, wo sie mit dem "Bachelor of Education in Drawing and Painting" abschloss. Mariejon ist verheiratet und hat einen 9-jährigen Sohn. 2010 zog die Familie von Belgien nach Basel, wo Mariejon drei Jahre später an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Basel und an der Hochschule der Künste in Bern ihre Weiterausbildung mit einem Studium in Fine Arts aufnahm, das sie mit dem Master abschloss.

Ihre bisherigen Werke gingen an Privatleute in Europa, Asien und Nordamerika. Einige ihrer neusten Bilder waren kürzlich im Kaskadenkondensator (20 Jahre Jubiläumsfest) und letztes Jahr im Ronald McDonald Haus in Basel zu sehen.

Mariejon arbeitet mit Acryl, manchmal in Kombination mit anderen natürlichen Materialien oder Stoffstücken, Papier und Leinwand. Ihre Inspiration bezieht sie aus der Natur und aus der urbanen Umgebung. Sie verarbeitet die verschieden Materialien durch mehrere Farbschichten hindurch mit Zeichnen, Kratzen und Reiben, als wolle sie ihren Bildern dadurch Leben einhauchen. Es ist ein intensiver, experimenteller Prozess, während dem sie die Leinwand immer wieder dreht und sich somit ihrer Arbeit von verschiedenen Perspektiven und Winkeln nähert, bis sie das Gefühl von Zufriedenheit mit ihrem Werk verspürt. Die Malerei von Mariejon ist der authentische Ausdruck ihrer Weltanschauung - kraftvoll in Farbe und Komposition.

Mariejon malt wie sie täglich lebt. Sie versucht ihre Lebensfreude und ihre Liebe zu den ihr nahestehenden Menschen in ihrer Malerei wieder zugeben. Sie zieht aus dem täglich Erlebten wertvolle Erfahrungen, die sie aufmerksam, verantwortungsbewusst aber immer intensiv wertet– so sind auch ihre Bilder zu verstehen.